Newsletter Anmeldung:
Newsletter Anmeldung:

Marktplatzentwicklungen von real.de sowie aktuelle Trends und Services rund um die E-Commerce Branche - abonnieren Sie unseren Newsletter und bleiben Sie auf dem Laufenden.


Case Studies Sponsored Product Ads

Erfolgsstories unserer Händler

Mit Sponsored Product Ads Kampagnen können Online-Händler ihre Produkte auf real.de prominent platzieren: Das performancebasierte Werbetool ermöglicht die Steigerung der Markenbekanntheit sowie Sichtbarkeit der Produkte in einem relevanten Umfeld. Verkäufer und Hersteller können dadurch ihre Conversions ankurbeln und ihren Marktanteil auf real.de erhöhen.

Wir haben die Kampagnen teilnehmender Händler und Hersteller genauer unter die Lupe genommen: Viele von ihnen können bereits große Erfolge verzeichnen.

Zündapp mit einer Absatzsteigerung von 1.148 Prozent

Ein Retailer des bekannten Fahrradherstellers Zündapp setzte auf mehrere Sponsored Product Ads Kampagnen zur Bewerbung von insgesamt elf E-Bikes. Die Produkte lagen preislich zwischen 800 und 1.500 Euro. Sinn der Kampagnen war es, verschiedene Keyword- und Gebotsstrategien zu testen. Die Anzeigen wurden auf den Suchergebnis- und Kategorieseiten für relevante Zielgruppen ausgespielt.

Die Ergebnisse:

  • Der durchschnittliche ROAS (= Return on Advertising Spend) lag bei 1.663 Prozent. Hierbei wird der Umsatz im Verhältnis zu den Werbekosten gesetzt. Der hohe Wert bestätigt, dass die Sponsored Product Ads effizient sind und liefert Antwort auf die Frage, wie gut die Ads konvertieren.
  • Der ACoS (= Advertising Cost of Sales) erreichte einen durchschnittlichen Wert von 6 Prozent.
  • Die durchschnittliche Conversion Rate betrug 1,25 Prozent, die CTR (= Click Through Rate) im Schnitt 3 Prozent.
  • Mit den Werbeanzeigen konnte Zündapp eine Traffic-Steigerung auf den beworbenen Produkten von 1.195 Prozent erreichen.
  • Der Absatz der beworbenen Produkte hat sich um 1.148 Prozent erhöht. Auch die organische Sichtbarkeit kann durch Sponsored Product Ads gesteigert werden und so langfristig positive Effekte erzielen.
  • Der Marktanteil von Zündapp auf real.de konnte in der E-Bike-Kategorie um fast 5 Prozentpunkte erhöht werden.

E-Bikes SPA Case Studies
Vergleich April 2020 mit Zeitraum vor Kampagnenstart

Klarstein: Mit Werbeanzeigen zu Küchenmaschinen knapp 178 Prozent mehr Traffic

Insgesamt 29 Küchenmaschinen mit einer Preisspanne von 90 bis 200 Euro wurden über Sponsored Products Kampagnen beworben. Die beworbenen Artikel erschienen auf relevanten Suchergebnis- und Kategorieseiten.

Die Ergebnisse:

  • Der durchschnittliche ROAS lag bei 2.621 Prozent.
  • Der ACoS erreichte im Schnitt 3,8 Prozent.
  • Die durchschnittliche Conversion Rate betrug 2,2 Prozent.
  • Die CTR lag bei 2,6 Prozent.
  • Insgesamt 19 der beworbenen 29 Produkte wurden über die Kampagnen verkauft.
  • Im Vergleich zum Zeitraum vor dem Kampagnenstart war im April 2020 eine Traffic-Steigerung von 177,56 Prozent erkennbar.
  • Der Absatz hat sich in derselben Periode um 214,58 Prozent erhöht.
  • Der Marktanteil von Klarstein auf real.de hat sich in der Kategorie Küchenmaschinen verfünffacht.

kuechenmaschinen_SPA
Vergleich April 2020 mit Zeitraum vor Kampagnenstart

Haushaltsgerätemarke verdoppelt seinen Marktanteil durch Sponsored Product Ads

Eine bekannte Haushaltsgerätemarke erstellte eine Sponsored Products Kampagne, um acht Frontlader-Waschmaschinen und einen Waschtrockner zu bewerben. Die Geräte befanden sich allesamt in einem Preissegment zwischen 390 und 620 Euro. Auf den Suchergebnis- und Kategorieseiten wurden diese Anzeigen relevanten Zielgruppen angezeigt.

Die Ergebnisse:

  • Der durchschnittliche ROAS betrug 4.593 Prozent.
  • Der durchschnittliche ACoS lag bei 2,2 Prozent.
  • Die Conversion Rate erreichte im Durchschnitt einen Wert von 3 Prozent. Die CTR betrug im Schnitt 3,4 Prozent.
  • Besonders hervorzuheben ist, dass alle beworbenen Produkte über die Kampagne Verkäufe erzielten.
  • Im Mai 2020 lag die Traffic-Steigerung im Vergleich zum Zeitraum vor der Kampagne bei 117,61 Prozent. Der Absatz hat sich in derselben Periode um 127,15 Prozent erhöht. Abgesehen von den auf Werbeanzeigen basierten Käufen konnten jedoch auch die organischen Verkäufe gesteigert werden.
  • Der Marktanteil der Haushaltsgerätemarke auf real.de hat sich in der Kategorie Frontlader mehr als verdoppelt.

frontlader SPA
Vergleich Mai 2020 mit Zeitraum vor Kampagnenstart

Die April-Kampagnen zeigen es: Online-Händler können mit Sponsored Product Ads richtig durchstarten!

Aufgrund von geschlossenen stationären Läden zur Corona-Zeit hat die Anzahl an Online-Käufern erheblich zugenommen. Das veränderte Shoppingverhalten veranlasste viele Online-Händler dazu, das performancebasierte Werbetool zu nutzen, wodurch es zu einem starken Anstieg an Werbeanzeigen kam.

Der durchschnittliche CPC (= Cost per Click) gibt die Kosten pro Klick auf das Werbemittel an und ist bei manuellen Kampagnen um 40 Prozent höher als bei denen mit automatisiertem Keyword-Targeting. Manuelle Keyword-Kampagnen erreichen jedoch nur eine zehn Prozent höhere Conversion-Rate.

Auch bei der Entwicklung des ROAS macht sich die gewählte Strategie bemerkbar: Der durchschnittliche Wert bei automatisierten Keyword-Kampagnen ist um 20 Prozent höher im Vergleich zu manuellen. Zudem macht es einen Unterschied, ob sich Online-Händler für die automatisierte Gebots- und Keywordstrategie oder die Variante mit automatisierten Geboten und manuellen Keywords entscheiden. Die automatisierte Variante ist im Schnitt mit einem 40 Prozent höheren ROAS verbunden.

Sind Sie neugierig geworden? Dann probieren Sie es doch direkt aus und starten mit unseren Sponsored Product Ads durch!
Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.