Newsletter Anmeldung:
Newsletter Anmeldung:

Der mit dem Bot spricht

Joubin Rahimi über Voice Commerce

Joubin Rahimi kennt die Bedeutung von künstlicher Intelligenz (KI) durch seine tägliche Arbeit im Bereich der Digital Customer Experience. Seine Erfahrungen und Einsichten aus der langjährigen Beschäftigung mit digitaler Transformation wird er zukünftig in Gastbeiträgen auf diesem Blog weitergeben. Als Experte für KI in Unternehmen präsentierte er auf der 28. Internationalen Aktionswaren- und Importmesse (IAW) in Köln bereits spannende Einblicke in das Thema Voice Commerce.

Der Vormarsch der KI in allen Lebensbereichen

In seinem Vortrag widmete sich Joubin Rahimi zunächst dem Einfluss der Digitalisierung auf verschiedene Wirtschaftszweige. Dabei verdeutlichte er den Trend, künstliche Intelligenz immer häufiger und auch in ursprünglich nicht-technischen Branchen einzusetzen. Im Hinblick auf den Online-Handel führte er aus, wie stark der Erfolg eines Unternehmens von der Kundenzufriedenheit abhängt – und welche Vorzüge der Einsatz von KI hierbei bietet.

Ein entscheidendes Merkmal für das positive Einkaufserlebnis ist eine gelungene Kommunikation, die weit über das hinausgeht, was allgemein unter Kundenservice verstanden wird. Sie stellt eine besondere Herausforderung für den Voice Commerce dar, der durch Sprachassistenten wie Alexa, Google Assistant oder Siri ermöglicht wird.

Voice Commerce als neuer Verkaufskanal: Chancen und Hürden

Ein großer Vorteil des sprachbasierten Shoppings liegt darin, dass für die Umsetzung keine gänzlich neuen Technologien benötigt werden, sondern lediglich der Ausbau und die zielgerichtete Nutzung bereits vorhandener Strukturen. Voice Commerce verfügt grundsätzlich über ein großes Potenzial, allerdings sind seine Grenzen in einigen Produktkategorien noch deutlich zu erkennen.

Die größte Herausforderung: eine ansprechende User Experience

Vielfach fehlt bei reinen Voice-Anwendungen eine überzeugende User Experience: Da dem Kunden keine visuelle Komponente zur Verfügung steht, muss dieser Mangel anderweitig ausgeglichen werden. Gerade bei Kleidung und Schuhen gestaltet sich die Auswahl schwierig, ohne auf entsprechende Produktbilder zurückgreifen zu können. Dagegen zeigen sich Verbraucher vor allem bei Lebensmitteln und Elektronikartikeln aufgeschlossen gegenüber einer Bestellung via Voice.

Lösungsansätze

Eine Option ist der Zugriff des Sprachsystems auf viele unterschiedliche Informationen. Durch die Verknüpfung und Auswertung der Kundendaten, besuchten Seiten und der jeweiligen Bestellhistorie lassen sich besonders relevante Treffer ermitteln und ausgeben. Eine Alternative hierzu sind Best-Choice-Produkte, die an erster Stelle vorgeschlagen werden, weil sie – unabhängig von individuellen Vorlieben – als sehr erfolgreiche Artikel gelten.

Die Zukunft sprachbasierter Transaktionen

Trotz des großen Potenzials – für Anbieter wie Konsumenten – sind bislang erst wenige Verbraucher über diesen Kanal erreichbar beziehungsweise gewillt, dem Voice Commerce eine Chance zu geben. Daher ist es umso wichtiger, bei der Umsetzung aller sprachgesteuerten Anwendungen in ständigem Kontakt mit den Nutzern zu bleiben. Das Experimentieren mit Voice lohnt sich vor allem, wenn daraus ein dynamischer Lernprozess entsteht. Auf diese Weise wird auch deutlich, was der Kunde neben dem Bestellvorgang am liebsten über diesen Kanal erledigen möchten.

Fazit

Grundsätzlich ist Voice auch im Online-Handel auf dem Vormarsch, aber die Kombination der Kanäle ist und bleibt zumindest vorerst ein entscheidender Aspekt. Welche weiteren Anwendungsmöglichkeiten künstliche Intelligenz der Branche bietet, können Sie in den folgenden Wochen auf unserem Blog nachlesen:

joubin rahimiIn einigen spannenden Gastbeiträgen wird Joubin Rahimi auf verschiedene Aspekte der KI im E-Commerce eingehen. Den Anfang macht sein umfassender Überblick über den Status quo künstlicher Intelligenz in verschiedenen Bereichen des Handels.
Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.