Newsletter Anmeldung:
Newsletter Anmeldung:

Marktplatzentwicklungen von real.de sowie aktuelle Trends und Services rund um die E-Commerce Branche - abonnieren Sie unseren Newsletter und bleiben Sie auf dem Laufenden.


Warum sich der Einsatz eines ERP-Systems rechnet

Gerade für den Multi-Channel-Vertrieb im E-Commerce ist der Einsatz eines ERP-Systems unerlässlich. Ein Enterprise-Resource-Planning-System – kurz ERP-System – unterstützt Sie funktionsübergreifend in sämtlichen Unternehmensprozessen und vereinfacht als zentrales Steuersystem Ihre Geschäftsprozesse signifikant. Bestenfalls deckt es nicht nur die Kernbereiche Ihres Handelsunternehmens wie Einkauf, Lagerverwaltung und Verkauf in einem System ab, sondern enthält zudem Module für alle Bereiche Ihres Unternehmens, zum Beispiel Finanz- und Rechnungswesen, CRM, Vertrieb und DMS.

Wo liegen die Vorteile einer Warenwirtschaftssoftware?

 

Der Sinn einer modernen Warenwirtschaft ist es, alle Daten an einer zentralen Stelle zu bündeln und von dort aus sämtliche Prozesse eines Unternehmens zu steuern. Alle Bereiche Ihres Unternehmens greifen auf dieselbe Datenbank zu. Das ermöglicht eine zentrale Verwaltung und Abwicklung all Ihrer Aufträge. Jeder Mitarbeiter hat Zugriff auf die für ihn relevanten Programmbereiche, alle Abteilungen arbeiten stets mit der aktuellsten Datenbasis. Doppelter Erfassungsaufwand wird vermieden und folglich auch die Fehlerquote beim Übertragen von Informationen gesenkt.

Wie profitiert der Kunde davon?

 

Selbst wenn Sie nur in einem Portal online verkaufen, kann sich der Einsatz einer Unternehmenssoftware rechnen. In Zeiten des Online-Handels legen Kunden Wert auf einen guten Service sowie eine einfache und schnelle Retourenabwicklung. Das richtige Warenwirtschaftssystem unterstützt Sie auch in diesen Bereichen. Ihre Kunden werden automatisiert über den aktuellen Status Ihrer Bestellungen informiert. Gleichzeitig haben Sie jederzeit Einsicht in die gesamte Kundenhistorie und können Anliegen Ihrer Kunden gezielt und ad hoc beantworten – seien es Fragen zu Artikeln/Produkten oder Informationen zum aktuellen Auftragsstatus. Sind Kunden von Ihren Produkten und Ihrem Service überzeugt, können sie durch positive Bewertungen und Empfehlungen zu Multiplikatoren werden.

Worauf sollten Sie bei der Wahl achten?

 

Bei der Auswahl Ihrer Warenwirtschaftssoftware gibt es mehrere Punkte, auf die Sie achten sollten. Nehmen Sie sich ausreichend Zeit, verschiedene Systeme zu vergleichen und zu hinterfragen. Bei der Vielzahl an Anbietern entscheidet nicht nur der Preis. Im Folgenden nennen wir Ihnen ein paar Kriterien, die Sie hinsichtlich Ihrer Wahl berücksichtigen sollten.

  • Modularer Aufbau: Ein Warenwirtschaftssystem sollte alle benötigten Kernfunktionen integriert haben, aber auch nicht zu viele Tools beinhalten, die Ihre Prozesse unnötig verlangsamen und verkomplizieren. Achten Sie daher darauf, dass die Software modular aufgebaut ist und passgenau auf Ihre Anforderungen zusammengestellt werden kann.
  • Integrierbarkeit: Gibt es in Ihrem Unternehmen Bereiche, in denen auf eine spezifische Lösung nicht verzichtet werden kann, ist ein reibungsloser Datenaustausch nur mit einer integrierbaren Software realisierbar. Achten Sie daher auf die Schnittstellen, die der Anbieter zur Verfügung stellt, um Fremdsoftware anzubinden – bestenfalls ohne den Einsatz von Middleware, um eine Abhängigkeit von Drittanbietern zu vermeiden.
  • Kosten: Selbstverständlich spielen auch die Kosten bei der Anschaffung eine Rolle. Neben den Anschaffungskosten für Kaufversionen oder den monatlichen Miet- oder Leasingkosten sollten Sie auch die laufenden Aufwendungen für Wartung, Pflege, Updates und Services einrechnen und vergleichen.
  • Perspektiven: Ihre Warenwirtschaft ist eine Investition in die Zukunft. Setzen Sie deshalb auf ein etabliertes Unternehmen, welches die Software stetig weiterentwickelt und diese den sich ändernden Marktanforderungen und der immer weiter fortschreitenden Digitalisierung anpasst.
  • Supportmöglichkeiten: Ein Warenwirtschaftssystem kann Ihre Prozesse nur dann optimieren, wenn alle Nutzer dieses sicher und korrekt bedienen können. Legen Sie Ihr Augenmerk daher auch auf die Schulungsangebote und weitere Dienstleistungsangebote, die der Hersteller der Software anbietet.
Über die VARIO Software AG

Die VARIO Software AG ist Hersteller von ERP-Software für kleine und mittelständische Handels- und Dienstleistungsunternehmen in der gesamten DACH-Region. Das Unternehmen hat den Hauptsitz in Neuwied am Rhein bei Koblenz und kann auf Erfahrungen aus über 5.000 Kundenprojekten in den letzten 25 Jahren zurückgreifen. 1994 von dem heutigen Vorstandsvorsitzenden und Geschäftsführer Ralf Schneider gegründet, besteht das Unternehmen heute aus einem Team von über 50 Mitarbeitern aus den Bereichen Software- und Webentwicklung, Beratung und Vertrieb.

Informieren Sie sich jetzt über das Angebot der VARIO Software AG auf www.vario.ag

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.