Newsletter Anmeldung:
Newsletter Anmeldung:

Marktplatzentwicklungen von real.de sowie aktuelle Trends und Services rund um die E-Commerce Branche - abonnieren Sie unseren Newsletter und bleiben Sie auf dem Laufenden.


Händler-FAQs

Wir stehen Ihnen Rede und Antwort

Wir vom Marktplatz-Support möchten, dass Sie sich bei real.de jederzeit gut betreut fühlen. Ganz egal, ob Sie Neueinsteiger oder „alter Hase“ sind. Deshalb beantworten wir in unseren FAQs häufig gestellte Fragen:

Als Händler können Sie sich mit Ihren Anliegen an den real.de
Marktplatz-Support wenden. Ob buchhalterische Themen, eine Rückfrage zu einem Kundenticket oder Fragen zum Dateiupload – wir sind für Sie da. 


Wir stehen Ihnen von Montag bis Freitag unter den folgenden Kontaktdaten zur Verfügung.

Kontaktdaten:
E-Mail: haendler@real-marktplatz.de
Telefon: +49 221-9759 7979

Viele hilfreiche Informationen finden Sie ebenfalls in unserem Info-Bereich für Händler.

Zudem können Sie uns auf zahlreichen Messen antreffen.
Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Bei der Listung von Produkten unterscheiden wir zwischen Produktdaten und Angebotsdaten. Produktdaten beschreiben einen Artikel mit Titel, Bild, Beschreibung und den kategoriespezifischen Attributen. Diese müssen zuerst eingestellt werden, sofern wir den Artikel beziehungsweise die EAN noch nicht „kennen”. Angebotsdaten beschreiben Ihr persönliches Angebot zu diesem Artikel mit Preis, Lieferzeit, Bestand und Artikelzustand. Grundsätzlich kann eine Listung manuell, per CSV-Datei, einen Softwarepartner oder über eine individuelle API-Anbindung erfolgen. Alle Informationen finden Sie ebenfalls in unserem Info-Bereich für Händler.

Oftmals muss nur noch ein Angebot (mit Preis, Lieferzeit und Bestand) zu diesem Produkt eingestellt werden. Dies kann manuell, per csv-Datei oder über eine Schnittstelle erfolgen.

Möglicherweise ist jedoch auch die Prüfung der Produktdaten noch nicht abgeschlossen (diese dauert werktags bis zu 24 Stunden) und Ihre Angebotsdaten konnten daher noch nicht einem Produkt zugeordnet werden (betrifft NICHT die manuelle Listung).

Eventuell ist hier Produkt auch wegen fehlender Pflichtangaben invalide und daher nicht online. Eine Übersicht über unsere Pflichtattribute finden Sie auf dieser Info-Seite.

Unter „Produktdaten verwalten“ sind neben einem neuen Produktdaten-Feedback viele weitere nützliche Informationen und Reporte in Ihrem Händler-Konto zu sehen.

Sie können u.a. den Bearbeitungsstand der letzten Dateien einsehen und neue Produktdaten anlegen. Über unser neues “Produktdaten-Feedback” können Sie nicht nur sehen, ob ein Angebot zu dem Produkt hinterlegt ist, sondern auch welches Pflichattribut bei einem invaliden Artikel fehlt. Sie können zudem die Löschung der Produktdaten beantragen und Ihre Produktdatenqualität prüfen.

Um die hohe Qualität unserer Produktdaten nachhaltig sicherzustellen, unterstützen wir unsere Händler durch vielfältige technische Sicherheitsvorkehrungen in unserem Datenbanksystem, die wir stetig weiterentwickeln. Im Zentrum unserer Bemühungen steht der Ausschluss rechtskritischer oder nicht Compliance-konformer Formulierungen und Textpassagen, sogenannter „Bad Words“.
Diese „Bad Words“ sind Begriffe und Wortkombinationen, die durch unser System automatisiert bearbeitet, das heißt, ausgeblendet oder verändert werden können. Hierzu gehören beispielsweise Begriffe wie „made in Germany“ oder „TÜV“.

Aufgrund der Komplexität des Themas Produktdaten können wir aber natürlich nicht alle rechtlichen Fallstricke abfangen – eine finale Überprüfung der Produktdaten, unter denen Sie bei uns listen, muss daher weiterhin durch Sie erfolgen.

Kundenorientiertes Handeln spielt im Online-Handel eine große Rolle: Schnelle Lieferung, einwandfreie Ware und eine gut funktionierende Kommunikation bei Fragen rund um die Bestellung sind hierbei sehr wichtig. Wir möchten unseren Kunden einen einheitlichen Service bieten, und haben dies in unseren Lieferantengrundsätzen für unsere Händler zusammengefasst. Entsprechend wichtig ist hierbei eine Rückmeldung auf Anfragen und Reklamationen innerhalb von 48 Stunden (werktags).

Unter Angabe von Sendungsdaten erhalten Sie Ihren Verkaufserlös 14 Tage nach Zustellung beim Kunden. Ohne Angabe von Sendungsdaten wird Ihnen der Verkaufserlös 21 Tage nach Versand gutgeschrieben.

 

Nach der Gutschrift können Sie Ihren Verkaufserlös jederzeit über Ihr real.de-Konto unter “Verkaufserlöse” – “Verkaufserlöse auszahlen” auf Ihr Bank- oder Paypal-Konto auszahlen. Ihre Belege finden Sie in Ihrem Konto unter “Verkaufserlöse” im entsprechenden Reiter “Gutschriften/Rechnungen”.

 

Um die Buchungen nachzuvollziehen, empfehlen wir Ihnen den Report “Ihre Buchungen” unter “Reporte & Statistiken”. Dieser zeigt Ihnen alle Kontobewegungen detailliert auf und Sie können den Report zeitraumbezogen herunterladen.

Seit 2.7.2018 ist real ein klassischer Marktplatz. Die Zahlungsabwicklung wird wie folgt vorgenommen:

  • Die Zahlungsabwicklung mit dem Endkunden nimmt real (über die real,- Digital Payment & Technology Services GmbH) vor.
  • Wir bieten den Kunden hierbei eine vielfältige Auswahl an Zahlungsarten an (Kauf auf Rechnung, Ratenkauf, Paypal, u.v.m.).
  • Die Rechnungstellung übernehmen Sie als Händler.
  • Die Bestellung können Sie sofort nach Übermittlung bearbeiten, Sie brauchen hier also keinen Zahlungseingang abwarten.
  • Sie erhalten den Verkaufserlös von real (14 Tage nach Erhalt unter Angabe von Sendungsdaten / ohne Angabe von Sendungsdaten 21 Tage nach Versand).

7 thoughts on “Händler-FAQs

  1. Pokka Kinderland sagt:

    Das mit der Auszahlung “Kauf auf Rechnung ist nicht 100%ig korrekt. Wir verkaufen ebenfalls über unseren Webshop auf Rechnung (PayPal Plus) und sobald der Rechnungskauf durch PayPal genehmigt ist erhalten wir innerhalb einer Minute unser Geld. REAL sollte sich mal etwas anderes einfallen lassen in Bezug der Auszahlungen, denn wenn wir als Händler dem Kunden eine Rechnung stellen, dann haben wir auch Anspruch auf sofortige Zahlungen. Denn selbst das Rückgaberecht hat mit einer Einbehaltung der Zahlung durch REAL an den Händler nicht zu tun.

    • Hannah Heber sagt:

      Vielen Dank für Ihr Feedback. Wir nehmen dies in jedem Fall mit auf – sobald es Neuigkeiten und Änderungen gibt, teilen wir dies natürlich sofort mit.

    • Mario sagt:

      Bin ganz deiner meinung die Auszahlungen bei Resl dauern einfach zu lange .Eins zwei tge kann man noch verstehen oder sogar noch eine Wiche aber es kann nicht seun das man fast vier Wichen vorfinazieren muss.

    • Sina Buchwitz sagt:

      Hallo Mario,

      vielen Dank für Ihren Kommentar.

      real,- Digital P&T rechnet die jeweiligen Händlerguthaben tagesaktuell ab. Insbesondere wegen des Verbraucherwiderrufsrechts im Fernabsatzgeschäft werden die auf dem hierfür eingerichteten Clearingkonto der Händler eingegangenen Gelder jedoch erst mit einer zeitlichen Verzögerung von mindestens 14 (vierzehn) Tagen, spätestens jedoch einundzwanzig (21) Tagen, nach Abschluss des Kaufvertrages zur Auszahlung an den jeweiligen Händler bereitgestellt.

      Viele Grüße vom real.de B2B Team

  2. Andreas Schulz sagt:

    Die Auszahlungen, sind für uns als Händler nicht interessant, auch einige andere Anbieter dieser Art habe es schon über Jahre versucht, sind aber auch nicht nennenswert gewachsen. Die Auswertungen bekommen wir jährlich über den Händlerbund. Amazon und eBay wachsen und warum? Die grösseren Anteile mit den Händlern hat eBay, weil dort eine einfache Abrechnung vorhanden ist. Der Kunde zahlt an den Händler oder mit über 90 % PayPal. Dadurch ist eine Abrechnung mit 14 Tagen oder sogar 21 Tagen überflüssig. Stellen sie sich vor wir verkaufen wöchentlich bei ihnen für 30-50.000 € Ware und das noch bei weiteren Anbietern die auch nur alle 14 Tage auszahlen, wer soll die Aussenstände überbrücken? Bei eBay ist der Betrag in einer Minute bei PayPal. Es muss doch neue Ware, Versand, Mitarbeiter und Betriebskosten gezahlt werden. Ich glaube, wer selber mal einen Handel betrieben hat, würde auf diese Idee nicht kommen.
    Ständig wird vorgeschoben das der Käufer dadurch besser geschützt sind, totaler Quatsch warum sollen Händler entmündigt werden?
    BaLeWo24 UG
    Andreas schulz

    • Hannah Heber sagt:

      Wir bieten beispielsweise auch die Zahlung auf Rechnung an. Mit dieser Zahlungsmethode begleicht ein Großteil der Kunden den Kauf auf unserer Plattform. Daher erhalten wir die Zahlung nicht direkt und können deshalb auch keine sofortige Auszahlung an den Händler durchführen. Mit dieser Zahlungsmethode können wir unterschiedliche Zielgruppen ansprechen und erschließen – im Gegensatz zu anderen Marktplätzen. In Bezug auf die Warenfinanzierung arbeiten wir bereits an zusätzlichen möglichen Services und informieren natürlich sobald es dazu Neuigkeiten gibt.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.