Newsletter Anmeldung:
Newsletter Anmeldung:

Marktplatzentwicklungen von real.de sowie aktuelle Trends und Services rund um die E-Commerce Branche - abonnieren Sie unseren Newsletter und bleiben Sie auf dem Laufenden.


So rocken Sie das Networking im E-Commerce!

Unter Arbeitnehmern gehört Networking längst zum guten Ton: Man nutzt jede Gelegenheit, um sich mit Kollegen und Gleichgesinnten zu vernetzen, damit man gegenseitig von seinen Kompetenzen und Kontakten profitieren kann. Doch auch Online-Händler können dieses Prinzip zu ihrem Vorteil nutzen.

1. Networking: Tipps und Erfolgsgeschichten

Wie funktioniert Networking im E-Commerce? Wo ist der beste Ort dafür und wann ist der richtige Zeitpunkt, um damit anzufangen? Wir verraten es Ihnen im folgenden Beitrag. Außerdem stellen wir Ihnen die zwei Netzwerke Frankfurter Gruppe sowie die populäre Facebook-Gruppe „Multichannel Rockstars“ von „eCommerce Rockstar“ Michael Atug vor, die jüngst ihr 10.000 Mitglied begrüßen konnte.

Tipps für erfolgreiches Networking

  • Beginnen Sie früh: Ein gutes Netzwerk mit wertvollen Kontakten braucht eine Weile, um sich zu etablieren. Wenn Sie von der Kompetenz und Erfahrung anderer profitieren könnten, sollten Sie bereits die passenden Ansprechpartner kennen.
  • Bleiben Sie am Ball: Networking ist ein fortwährender Prozess. Pflegen Sie Ihre Beziehungen, damit sie sich nicht wieder auflösen und Sie von vorne beginnen müssen.
  • Planen Sie voraus: Informieren Sie sich frühzeitig über anstehende Veranstaltungen wie Messen und Konferenzen und notieren Sie am besten frühzeitig, wen Sie dort auf jeden Fall treffen oder kennenlernen möchten.
  • Qualität vor Quantität: Ein Netzwerk mit zehn wertvollen Kontakten ist effektiver als eines mit 100 Personen, die nur halbherzig bei der Sache sind.
  • Setzen Sie auf Vielfalt: Halten Sie sich nicht nur an Kontakte, die Ihnen einen Schritt voraus sind, sondern auch an solche, die auf einer vergleichbaren Stufe stehen wie Sie – schließlich dürften diese Menschen Ihre Situation und Probleme besser nachvollziehen können.
  • Netiquette ist Pflicht: Freundlichkeit und Ehrlichkeit sind Grundvoraussetzungen für eine erfolgreiche Zusammenarbeit.

2. Geballte Kompetenz für den Erfolg

E-Commerce ist ein spannendes, aber auch komplexes Feld. Angefangen bei Vertriebskanälen wie Online-Marktplätzen über technologische Aspekte wie unterschiedliche Shop-Systeme und Paymentdienstleister bis hin zu rechtlichen Belangen – Händler müssen zahlreiche Aspekte überblicken und ihr Geschäft laufend optimieren, um auf Dauer erfolgreich sein zu können. Umso wichtiger ist es daher, Kontakte zu anderen Insidern, aber auch zu Personen aus alternativen Bereichen wie zum Beispiel Juristen aufzubauen und zu pflegen. Networking heißt das Stichwort. Denn aus den Erfahrungen anderer – und womöglich auch aus ihren Fehlern – können Sie wiederum lernen und umgekehrt.

real e-commerce day 17.05.2019
Kontakte zu knüpfen und das eigene Netzwerk aufzubauen – wie hier auf dem e-Commerce Day – birgt viele Vorteile für Händler.

Themen, zu denen Sie in Netzwerken schnell Hilfe finden, sind zum Beispiel:

  • SEO
  • Abmahnungen
  • Marktplätze

3. Gelegenheiten nutzen

Gelegenheiten und Orte, um das eigene Netzwerk aufzubauen und zu erweitern, gibt es viele. Zum einen stellen Fachmessen wie der e-Commerce Day von real ideale Anlässe dar, um mit anderen Personen aus der Branche ins Gespräch zu kommen. Newcomer sind dort ebenso vertreten wie große Namen des Online-Handels, aber zum Beispiel auch Unternehmen aus dem Logistik-Sektor. So können Sie an nur einem Tag persönliche Kontakte zu Menschen und Unternehmen aus ganz unterschiedlichen Bereichen knüpfen. Es lohnt sich daher, sich regelmäßig über derartige Veranstaltungen zu informieren und an so vielen lohnenswerten Events wie möglich teilzunehmen. Aber bedenken Sie: Auf Branchentreffen ist es nicht damit getan, möglichst viele Hände zu schütteln. Informieren Sie sich vorher, wer vor Ort sein wird und wen Sie kennenlernen möchten. In kleinerem Rahmen sind zudem Branchen-Stammtische eine hervorragende Gelegenheit, sich in ungezwungener Atmosphäre über die neuesten Trends auszutauschen. Besonders für die Pflege des eigenen Netzwerkes sind solche regelmäßigen Treffen in kleiner Runde vortrefflich geeignet. Ein Beispiel für solch ein Netzwerk ist die sogenannte Frankfurter Gruppe.

Die Frankfurter Gruppe

Eines der bekanntesten Netzwerke im Online-Handel ist die Frankfurter Gruppe, ein Zusammenschluss von Marktplatzhändlern. Von einem lokalen Verbund einiger Händler hat sich die Gruppe zu einem angesehenen Kollektiv entwickelt: Sie ist in der Branche so bekannt, dass die Mitglieder auch als gern gesehene Teilnehmer auf Messen eingeladen werden, um etwa an Podiumsdiskussionen teilzunehmen.

  • Gegründet im Rhein-Main-Gebiet
  • Seit über zehn Jahren aktiv
  • Rund 20 Mitglieder aus ganz Deutschland

4. Kontaktpflege im Web

Jederzeit und von überall können Sie auch das Internet und soziale Netzwerke wie Facebook, Xing und LinkedIn nutzen, um Networking zu betreiben. Weil die Kommunikation im Web jedoch eher unpersönlich ist, sollten Sie stets versuchen, dem entgegenzuwirken, indem Sie etwa Kontaktanfragen nicht wortlos versenden, sondern eine persönliche Nachricht hinzufügen. Eine Möglichkeit zum kontinuierlichen Austausch untereinander besteht daneben auch in der Gründung von beziehungsweise dem Eintreten in (Facebook-)Gruppen. Dort können Sie sich mit den anderen Mitgliedern über aktuelle Ereignisse und Entwicklungen im E-Commerce austauschen oder auch auf wichtige Termine wie Messen und Tagungen aufmerksam machen oder gemacht werden. Ebenso ist schnell ein Frage-Post verfasst, der anschließend von anderen Usern kommentiert und somit unbürokratische Hilfe geleistet wird.

Einer, der das Networking im E-Commerce besonders aktiv betreibt, ist „eCommerce Rockstar“ Michael Atug: Die von ihm geleitete Facebook-Gruppe „Multichannel Rockstars“ erreichte jüngst den Meilenstein von 10.000 Mitgliedern.

Die Multichannel-Rockstars-Facebook-Gruppe

multichannel_rockstars_facebookDie Facebook-Gruppe „Multichannel Rockstars“ dürfte einer der größten virtuellen Zusammenschlüsse von E-Commerce-Akteuren im deutschsprachigen Raum sein.

Es ist ganz sicher keine 08/15-Gruppe“, berichtet Gründer Michael Atug, „wir haben viele verrückte Persönlichkeiten und schräge Vögel, zu denen ich genauso mich zähle. Ich versuche immer, meinen Spirit einzubringen und die Leute zu motivieren, sie selbst zu sein.“ Doch es gibt auch klare Regeln: „Unsere Mitglieder sind fast durchweg real – Fake-Accounts schieben wir einen Riegel vor, gekaufte Nutzer gibt es bei uns ebenfalls nicht. Von zehn Anfragen lasse ich im Schnitt nur sechs bis sieben zu – das merkt man am Ende auch am hervorragenden Content“, so Atug.

Zudem wird großer Wert auf ein respektvolles Miteinander gelegt; nur wer fair spielt, hat bei den Multichannel Rockstars einen Platz: „Die Gruppe ist eine Wohlfühl-Area“, sagt Michael Atug, „und es ist toll zu sehen, wie viele Freundschaften sich durch sie schon entwickelt haben – auf Facebook, bei Stammtischen oder beim inoffiziellen Jahrestreffen auf dem e-Commerce Day von real.

Das erklärte Ziel der Multichannel-Rockstars-Gruppe: die Kompetenz der Mitglieder mit Humor und Spaß an der Sache zu verbinden.

  • Gegründet am 30. Mai 2017
  • Über 10.000 Mitglieder
  • E-Commerce-Know-how trifft auf Unterhaltung und Gemeinschaftsgefühl
  • Organisation von wohltätigen Aktionen, zum Beispiel Spenden für den Verein Herzenswünsche e. V., Kinderhospize und andere Kinderhilfsorganisationen

Doch egal, ob Sie gerade online oder offline unterwegs sind, in jedem Fall gilt: Networking ist immer ein Nehmen und Geben – genauso, wie Sie von dem Wissen anderer profitieren, sollten Sie ebenfalls hilfreicher Ansprechpartner sein!

Verkaufen Sie noch nicht als Händler auf real.de?

 

Mit rund 19 Millionen Besuchern im Monat zählt real.de zu den größten Marktplätzen Deutschlands. Die hohe Markenbekanntheit von real.de bietet Ihnen optimale Reichweitenstärke für Ihre Angebote.

 

Servicevorteile für Händler:

  • Über 10 Online- und Offline-Marketing-Kanäle inklusive
  • 12 Bezahlmethoden inbegriffen
  • Vielfältige automatisierte Anbindungsmöglichkeiten
  • Faire Konditionen
  • Keine Vertragslaufzeiten
  • Keine versteckten Kosten

 

Weitere Informationen zu Ihren Möglichkeiten als Händler auf real.de finden Sie in unserem Händlerbereich oder starten Sie direkt durch und melden sich an – als Händler auf real.de.

 

Ihre Adresse für mehr Umsatz

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.