Newsletter Anmeldung:
Newsletter Anmeldung:

Marktplatzentwicklungen von real.de sowie aktuelle Trends und Services rund um die E-Commerce Branche - abonnieren Sie unseren Newsletter und bleiben Sie auf dem Laufenden.


Produkttexte auf Knopfdruck

Die automatisierte Texterstellung macht es möglich

Durch automatisierte Texterstellung werden aus bestehenden Daten Produkttexte generiert. Dieses Verfahren stellt somit eine skalierbare Lösung für große Sortimente dar.

Wer seine Produkte neben dem eigenen Onlineshop auch über Online-Marktplätze vertreibt, steht regelmäßig vor der Herausforderung, individuelle Produkttexte für unterschiedliche Touchpoints zu erstellen. Während regelmäßiger Saison- und Sortimentswechsel kann der Bedarf an Texten schnell sehr groß werden. Die automatisierte Texterstellung durch Natural Language Generation, abgekürzt NLG, ermöglicht suchmaschinenoptimierte Produkttexte auf Knopfdruck und das nahezu in Echtzeit. Als Basis dienen die vorhandenen Produktdaten. Das entlastet Content Manager und Texter. Und es ergeben sich weitere Vorteile.

Vorteile der Automatisierung

Der steigende Bedarf an hochwertigen, nutzerzentrierten und individuellen Produkttexten sorgte in der Vergangenheit dafür, dass Qualität, Preis und Umsetzungsgeschwindigkeit in Ungleichgewicht geraten sind. Unter enormen Zeitdruck werden Produkttexte auf die Schnelle in verschiedenen Qualitäten und von unterschiedlich qualifizierten Autoren verfasst. Mithilfe von NLG-Systemen werden Produkttexte generiert, die sich einerseits nicht mehr von händisch verfassten Texten unterscheiden lassen und andererseits über ein gleichbleibendes Qualitätslevel verfügen. Gleichzeitig lassen sich die modernen Softwarelösungen nahtlos in bestehende Prozesse einbinden und bieten Schnittstellen zu allen beteiligten Systemen.

Die Vorteile auf einen Blick:

  • Die Erstellung der Texte erfolgt nahezu in Echtzeit
  • Skalierbare Lösung – besonders geeignet für große Sortimente
  • Verschiedene Textvarianten in einem Arbeitsschritt
  • Schnelle saisonale Aktualisierungen von bestehenden Texten
  • Neue Bedingungen an die Texterstellung sind schnell umsetzbar
  • Kontinuierlich hohe und einheitliche Textqualität

Die Software muss trainiert werden

Neben strukturierten Produktdaten ist die Erstellung von Textkonzepten und NLG-Trainings maßgeblich für die Qualität der Texte. Im ersten Schritt werden Inhalt und Tonalität festgelegt, dann folgt die Interpretation der Produktdaten: So wird aus einer wenig aussagekräftigen Materialbezeichnung wie „LD16_SLB“ ein „weiches dunkelbraunes Spaltleder“. Hierfür sind viel Erfahrung und eine hohe Identifikation mit den Produkten erforderlich, um aus Informationen echte Inhalte mit Mehrwert zu schaffen. Moderne Software ist ein wichtiges Werkzeug, ohne Experten geht es jedoch nicht.

Empathie und Sachverstand sind gefragt

Die Conversion findet auf der Produktdetailseite statt. Wer hier überzeugt, kann die Wirksamkeit seiner Marketing-Aufwendungen deutlich potenzieren. Allerdings: Das Informationsbedürfnis potenzieller Kunden ist groß und die Konkurrenz nur wenige Klicks entfernt. Wer sich schlecht informiert fühlt, springt kurz vor dem Ziel ab. Daher braucht es interdisziplinäre Spezialisten, die über das technische Know-How im Umgang mit NLG-Systemen verfügen sowie fachliche Expertise mitbringen. Nur so können empathische Texte entstehen, die dem Informationsbedürfnis der Kunden gerecht werden und Nähe zum Produkt schaffen

Für wen ist die Automatisierung geeignet?

Schon ein mittelgroßes Sortiment, mehrere Touchpoints und regelmäßige Saisonwechsel potenzieren den Bedarf an individuellen Produkttexten schnell auf eine vierstellige Zahl im Jahr. Der Aufwand für das initiale Setup einer technischen Lösung ist zwar hoch, doch der automatisiert erstellte Produkttext kostet am Ende nur wenige Cent. Dabei entfallen die Kosten für manuell erstellten Texte und der Zeitaufwand für die Koordination von Textern. Welche Sortimente für die Automatisierung geeignet sind, ist nicht zuletzt eine Frage der vorhandenen Produktdaten: Eine gründliche Analyse der Datenflüsse im Vorfeld zahlt sich aus.

Weiterführende Informationen zur automatisierten Texterstellung finden Sie auf hmmh.de

Über den AutorPhilipp Kruse, hmmh

Philipp Kruse leitet seit 2016 die Digital Content Unit bei hmmh. Zu seinen Schwerpunktthemen zählen produktdatengetriebene Strategien für Connected Commerce genauso wie agile Produktionsansätze für Content und innovative Lösungen rund um das Thema Marktplatzoptimierung. Zuvor war er seit 2009 als Consultant, New Business Manager und Key Account Manager ebenfalls bei hmmh tätig.

hmmh AG – Leading in Connected Commerce

hmmh ist Deutschlands führende Agentur im Connected Commerce. Seit über 20 Jahren treibt das Unternehmen mit Pioniergeist die Entwicklungen in der digitalen Wirtschaft voran und lässt die Grenzen zwischen on- und offline verschwinden. Das erfordert ganzheitliche, flexible und nahtlos vernetzte Strategien sowie Prozesse. Dafür entwirft hmmh businessübergreifend intelligente Lösungen, bietet umfassende und individuelle Beratung und begleitet national sowie international erfolgreiche Unternehmen: Von der Strategie über die Software-Entwicklung und Realisierung von Websites, Portalen, Online-Shops sowie mobilen Applikationen und Voice Interfaces, bis zum vernetzten CRM, PIM-Systemen und digitalen Kommunikationsmaßnahmen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.